Links überspringen

Capri Sonne Kirsch Singlefact

Ein Text von
Musikjournalist
Thilo Hornschild

Selten klang ein deftiger Absturzabend leichtfüßiger und frischer. Völlig unbedarft führt uns ein „badabada“ in die zweite Single des Heilbronner Songwriters Philipp Lumpp. Allerdings wird hier nicht gekuschelt. Nein, vielmehr entfaltet der leidenschaftliche Texter hier eine Story, die über den Irrweg viel zu vieler badischer Traubenerzeugnisse in Stuttgarts legendärer Tequilabar schließlich ungebremst in die Federn führt. Nur eben, dass der Wein seinen Tribut fordert und der Protagonist jene Schattenseiten der Ekstase voll und ganz durchleidet. Aber zum Ende wird alles gut, denn wir wissen ja: ist es nicht gut, ist es noch nicht das Ende.

Der junge Liedermacher & Gitarrist intoniert seine zweite Single auf dem Weg zum Debütalbum hier funky. Seine Martin Gitarre ist hier harmoniegebend und trägt Philipps Gesang. Sie tanzt aber auch perkussiv um die Hi-Hat herum, während hier und da ein drahtig knurrender Bass mit geschmackvollen Fills hervorblitzt. Es war ein langer Weg von einem Sprachmemo bis zur ausarrangierten Trio-Version, die wir hier hören können. „Capri Sonne Kirsch“ war der erste Song, der es auf das Album schaffen sollte. Wie immer flog Philipp aus der Luft eine Idee zu, die er zunächst auf seinem Telefon speicherte. Dieses Memo sollte aber in der Identitätsfindung dieses Künstlers eine zentrale Rolle spielen, denn auch sein eigenes Label „Kirschbaum-Musik“ wurde danach benannt.

„Capri Sonne Kirsch“ kommt mit einem aufwändigen Video daher, das eine irrwitzige Nacht in eben jener Tequilabar nachspielt. Klingt der Song streckenweise wie eine Aufreißer-Hymne, nimmt sich Philipp mit dem Video selbst gehörig aufs Korn. Er vertraute sich hier dem jungen und talentierten Regisseur Eliad Lienhardt an, von dem man im Zusammenhang mit Philipp Lumpp noch hören wird. Ein hervorragender Laienschauspieler aus dem Stuttgarter Raum, zusammen mit einer erfahrenenVollblutschauspielerin aus den USA, liefern sich hier ein fulminantes Stell-dich-ein, aber seht selbst.

Philipp Lumpp ist ja wie bereits festgestellt ein Künstler mit einem Plan. Diese zweite Single ist der nächste konsequente Schritt in seiner Laufbahn, die leider in denkbar ungünstigen Zeiten begann. Aber das ist höhere Gewalt und soll hier nicht weiter thematisiert werden, denn alles was er kontrollieren kann, hat er fest im Griff, wie eine zerknüllte Capri Sonne in etwa. Warum es ihm ausgerechnet der Kirschgeschmack angetan hat, Philipp wird es wissen. Das Heidelberger Erfrischungsgetränk ist sinnbildlich für den Sommer, leichte Früchte und ein wenig Dolce Vita. Und ja, wer kennt ihn nicht, Karel Gotts Schlager über die „Capri-Fischer“? Diese Sonne wird wohl kirschrot gewesen sein, nur eben, dass Philipp Lumpps Sonne nicht unter-, sondern vor unseren Augen aufgeht.

„Willst Du mit mir gehen?“, fragt er… ja Philipp, wollen wir. „Capri Sonne Kirsch“ erscheint auf allen digitalen Plattformen und Portalen über sein eigenes Label Kirschbaum-Musik. Parallel dazu wird es eineYoutube-Premiere des sensationellen Videos am 21.01.2021 geben.

Es geschah auf einer Dienstreise in Spanien, damals, als das Reisen noch möglich war, als Philipp Lumpp einen folgenschweren Anruf erhielt, den niemand gerne bekommt …

Weiter lesen!